Die besten Alarmanlagen für Autos

Wer sein Auto wirksam vor Diebstahl schützen will, wird um eine Alarmanlage nicht herumkommen. Diese gibt es in verschiedenen Ausführungen. Manche Modelle wecken die komplette Nachbarschaft auf, andere belassen es bei einer Warnung per App und einer Verfolgung per GPS-Modul.

GPS-Tracker

Ein solches System, wie es zum Beispiel von Blaupunkt angeboten wird, verhindert keinen Diebstahl, hilft aber das Auto wiederzufinden. Es besteht aus einem GPS-Modul, einem kleinen Prozessor und einer SIM-Karte. Manche Modelle haben auch noch einen kleinen Alarm. Die Anlage lässt sich über eine App steuern, und man kann zu Beispiel einen Geo-Zaun errichten. Wird das Fahrzeug außerhalb dieses Bereiches bewegt, wird das dem Besitzer per App sofort gemeldet. Solche Systeme können sehr einfach montiert werden und brauchen keine besonderen Fachkenntnisse.

Wegfahrsperren

Diese Systeme konzentrieren sich darauf, einen Diebstahl zu verhindern. Die Wegfahrsperre verhindert ein Anlassen des Autos, wenn man nicht den entsprechenden Schlüssel bereit hat. Außerdem gibt es Sensoren, die das Fahrzeug schützen. Sie reagieren auf Erschütterungen, wie sie beim Abschleppen oder Bewegen des Autos entstehen, aber auch wenn jemand mit Gewalt die Tür öffnen will. Dann wird ein akustischer und optischer Alarm ausgelöst. Die Box wird an die Batterie angeschlossen und kann im Motorraum versteckt werden.

Integration in die Bordelektronik

Wer es etwas schicker haben will, wird sich ein System aussuchen, das in das System des Fahrzeugs integriert werden kann. Solche Anlagen müssen von Fachwerkstätten eingebaut werden. Sie schützen aber wirksam, indem sie die Zentralverriegelung mit einschließen und sogar über Druckabfall feststellen, wenn eine Tür unbefugt geöffnet wird. Gemessen wird auch, wenn irgend eine Funktion des Autos benutzt wird, ohne dass die Anlage entsperrt wurde. Das macht auch Hackern das Leben schwer.

Schalter und Sensoren

Modulare Systeme haben den Vorteil. dass man sich die Zahl der Sensoren aussuchen kann, die man an Türen, Kofferraum und Motorhaube anbringen will. Sie sind aber nicht immer einfach zu montieren.